Grillhendl
Es wird gezizzelt...
Regenbogenforelle
mit Troy und Danny
Paella mit Meeresfrüchten
Zander
Gegrillter Zander
Gyros Spieße
Hendl am Spieß
Black Burger

Grundsätzlich versuche ich die regionalen Geschäfte (siehe hier Link....) zu unterstützen, aber ich weiß, dass nicht überall Fachgeschäfte zur Verfügung stehen, daher habe ich mal ein paar Onlineshops ausgewählt. Hier findet man eine Übersicht und kann sich informieren.

Ausgewählte Shops rund ums Grillen:

Weber

skotti

grillbar bq shop rundums feuer 380 

www.grillbar-bq.de

Toom

Hagebaumarkt2

idealo

Alles rund ums Grillen bei idealo.de

Eine Feuerplatte fehlt mich - neben vielen anderen Dingen - in meiner Grillecke noch. Das musste ich ändern.

Hier erzähle ich Euch, was mich bei der Entscheidung beeinflusst hat und warum ich mich für den Bandit von Moesta entschieden habe.

Zuerst einmal habe ich mir viele verschiedene Arten der Feuerplatten angesehen bzw, darüber gelesen. - Gemeinsam haben alle, dass ich voranging ja nicht mehr über direktem "Feuer" grille, sondern ähnlich einer Plancha, auf einer Platte, die entweder aus Stahl oder Gusseisen ist.

Hier kommen wir zur ersten Entscheidung, die ich fällen musste: Stahl vs. Guss

Gemeinsam haben beide: sie müssen gepflegt werden, da sie sonst rosten

Ich habe mich für Gusseisen entschieden und zwar aus folgendem Grund: Stahlplatten verbiegen sich unter der Hitze und bilden einen Trichter, so dass das Fett in die Glut oder die Flammen fließt. Das hat einen gewissen Vorteil, da ich keine "Sauerrei" habe, weil das Fett außen herunterläuft. Eine Gussplatte hat dafür meist einen Rand außen und verzieht sich eben nicht. Ich wollte nicht, dass das Fett und Öl unkoordiniert ins Feuer rinnt und dadurch immer wieder Stichflammen entstehen, die zwar cool aussehen, aber auch Verbrennungen mit sich bringen können. Das zweite ist, dass ich den Fleischsaft nicht so stark verliere und auch mit dem vorhandenen Fett und Öl weiter braten kann - z.B. Kartoffeln etc. 

Überflüssiges Fett kann man mit einer Spachtel (hier am besten aus Edelstahl um keinen Rost auf die Platten zu bringen) bei Bedarf dann über das Loch in der Mitte entsorgen werden - Vorsicht vor den Stichflammen!

Das zweite ist der "Kubus", also die Feuerstelle oder bei mir die Feuertonne.

Hier sind bei mir alle Hersteller in die engere Wahl gekommen, die eine "Tonne" hatten, da ich diese auch u.a. im Winter als Feuerstelle nutzen wollte.

Des weitern wollte ich eine Tonne, die mit vielen weiteren Artikeln erweiterbar ist - also z.B. einen 57er Rost hat, so dann alle Gillgeräte, die  auf die meisten Standardgrills (57er Durchmesser) passen, können verwendet werden.

Und mit diesen Wünschen, bin ich dann recht schnell auf den Hersteller Moesta gekommen und dort auf den Bandit.

Der Bandit hat alles was ich mir gewünscht habe und wird aktuell regelmäßig erweitert - es gibt bereits jetzt neben einem Pizzaofen sogar einen Asado Grillgestell.

Ich werde weiter berichten und sicher das ein oder andere Rezept posten :-)

Viele Grüße

Chris

Grillblog

Skotti - der erste Einsatz

Kategorie: Blog Grillen
So hab ich mir das vorgestellt - angeln und grillen. Einfach. Grillen. Überall. Der Slogan passt - danke an https://skotti-grill.eu/ Weiterlesen

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.